Gemeinde Auenwald

Seitenbereiche

Wohnen & Leben

Idee und zeitlicher Ablauf

Hintergrund des Gemeindeentwicklungskonzepts

Im Oktober 2008 hat sich die Gemeinde Auenwald entschlossen, die STEG Stadtentwicklung GmbH mit der Erarbeitung eines Gemeindeentwicklungskonzepts zu beauftragen. Hintergrund dessen war, dass den zunehmend komplexer werdender Herausforderungen in Folge der demographischen Veränderungen, des ökonomischen Strukturwandels sowie der ökologischen Erfordernisse in den Bereichen Energie, Klima und Umweltschutz frühzeitig begegnet und diese entsprechend ihrer konkrekten Auswirkungen auf Auenwald gestaltet werden sollten.

Innerhalb von 14 Monaten wurde alle Lebens- und Arbeitsbereiche betrachtet und unter intensiver Einbeziehung der Bürgerschaft, örtlicher Akteure und Interessenvertreter kurz-, mittel- und langfristige Ziele entwickelt und formuliert.

Prozess, Ablauf und Methodik

1. Grobanalyse der STEG (November bis Dezember 2008)

2. Klausurtag des Gemeinderats (24. Januar 2009)

3. Bürgerbeteiligung
3.1 Bürgerinformationsveranstaltung (19. März 2009)
3.2 Arbeitsgruppenphase (April bis September 2009)

4. Ergebnispräsentation in einer Gemeinderatsklausur (7. November 2009)

5. Ergebnispräsentation Bürgerschaft (26. November 2009)

6. Zusammenstellung und Ausarbeitung des Gemeindeentwicklungskonzepts "Auenwald 2025" (Januar/Februar 2010)

7. Umsetzungs- und Realisierungsphase / Fortschreibung